Die Demenz-Therapie

Beeinflussbare Risikofaktoren

   
wenig geistige Aktivität
   
Schädelhirntrauma
   
Alkoholkonsum
   
Übergewicht
   
wenig Bewegung
   
hoher Blutdruck
   
hohes Cholesterin
   
Diabetes Typ II
   
Stress


Nicht einflussbare Risikofaktoren

   
Alter
   
Geschlecht  
   
genetisches Risiko


Schutzfaktoren

   
vielseitige geistige Aktivität
   
regelmäßige körperliche Aktivität
   
gesellschaftliche Kontakte
   
gesunde & ausreichende Ernährung
   
mäßiger Alkoholkonsum
   
regelmäßige Blutwert-Kontrollen (Blutfette und Blutzucker)
   
Stressbewätigung
   
Lebensführung an den aktuellen Fähigkeiten anpassen


 

Risikofaktoren - Formen

Lebensstil ändern!

Die Änderung kann helfen, den Verlauf der Demenz zu verzögern und die Symptome zu lindern. Es lohnt sich also im jedem Stadium der Demenz die Lebensstilfaktoren zu berücksichtigen.


Wahrscheinlich trägt ein gesunder Lebensstil bei einigen Menschen dazu bei, einer Demenz vorzubeugen.


Denken Sie doch einmal über Ihren Stil nach.