Was ist Demenz?

Demenz ist eine Erkrankung die mit einem Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit einhergeht. Vereinfacht gesagt ist es der Abbau von Gehirnsubstanz. Am Anfang werden einzelne Zellverbindungen zerstört und am Ende findet sich ein ausgeprägter Verlust an Gehirnmasse.


Die Entwicklung verläuft sehr langsam. Über einen Zeitraum von acht bis zwölf Jahren zeigt sich ein Verlust der geistigen Leistungsfähigkeiten, von Persönlichkeit und Handlungsfähigkeiten im Alltag.


Die Demenz vom Alzheimer-Typ ist die bekannteste Form. Hier gibt es die meisten Behandlungsmöglichkeiten.